Übersicht über die aktuellen Leistungen des Solidarfonds

Stand Juli 2019

Für alle Leistungen gilt: Ansprüche an den Solidarfonds verjähren spätestens mit Ablauf des Folgejahres!

(1) Krankenhausaufenthalt: € 25,- pauschal pro Tag; Aufnahme- und Entlassungstag gelten als ein Tag. Vorlage der Krankenhausrechnung

(2) Kur/Sanatorium/Kurzzeitpflege: € 25,- pauschal pro Tag; bei Bewilligung durch die Beihilfestelle bzw. Pflegekasse. Vorlage von ärztlicher Verordnung und Sanatoriumsrechnung bzw. Pflegerechnung

(3) Psychotherapie: Der SF leistet zu der von der Beihilfestelle anerkannten Stundenzahl einen Zuschuss von 50% auf die verbleibenden Eigenkosten. Anerkennung durch Beihilfe; Vorlage der Beihilfe- und Krankenkassenabrechnung

(4) Zahnbehandlung/Kieferorthopädie: Der SF leistet einen Zuschuss von 50% zu den Kosten, die durch Krankenkassenerstattung und Beihilfe nicht gedeckt sind. Die Anerkennung des Zahnarzthonorars ist begrenzt auf den 3,5-fachen Satz GOZ. Vorlage der Beihilfe- und Krankenkassenabrechnung sowie der Rechnung des Zahnarztes

(5) Rezeptgebühren: Der SF erstattet den von der Beihilfe nicht erstatteten Eigenanteil zum individuellen Bemessungssatz. Vorlage der Leistungserfassung der hessischen Beihilfe einschließlich Erläuterungen

(6) Brillenpauschale: Bei der Beschaffung von Brillen leistet der SF einen pauschalen Zuschuss von max. € 250,-. Anspruch alle zwei Jahre nach Rechnungsdatum; Vorlage der Rechnung des Augenoptikers

(7) Hörgeräte: Der SF erstattet 50% der ungedeckten Kosten, höchstens jedoch € 600,- pro Gerät. Vorlage der Beihilfe- und Krankenkassenabrechnung sowie der Rechnung des Akustikers

(8) Säuglingsausstattung: Bei der Geburt eines Kindes leistet der SF einen Pauschale von € 600,-. Bitte Kopie der Geburtsurkunde beilegen.

(9) Bestattungshilfe: Zu den Bestattungskosten leistet der SF eine pauschale Hilfe von € 600,-. Bitte Kopie der Sterbeurkunde beilegen.

(10) Dienstantrittshilfe: Pfarrinnen und Pfarrer im Pfarrdienstverhältnis auf Probe wird zum ersten Dienstantritt eine Hilfe von € 600,- gewährt.Bitte Kopie der Ordinations- bzw. Ernennungsurkunde beilegen.

(11) Ausbildungshilfe: Für studierende bzw. in Ausbildung ohne Vergütung befindliche Kinder gewährt der SF: bei auswärtiger Unterbringung € 350,-. Bitte Semesterbescheinigungen bzw. Ausbildungsverträge für jedes Semester/Halbjahr beifügen.

(12) Notstandshilfe: Hier leistet der SF Hilfen für Fälle, in denen trotz ausreichender Krankenversicherung und Beihilfe ungedeckte Restkosten bleiben. Bitte kurze Begründung beifügen. Voraussetzung ist, dass die Kosten beihilfefähig und/oder durch die Kasse anerkannt sind.

(13) Physiotherapie: Der SF gewährt einen Zuschuss auf 50% der Restkosten. Bitte Abrechnung von Krankenkasse und Beihilfe beifügen.

(14) Wahlleistungs-Eigenbeitrags-Hilfe: Der SF gewährt eine pauschale Hilfe von 60,-€ pro Kalenderjahr. Vorlage einer Kopie der Dezemberabrechnung über die Gehalts- bzw. Versorgungsbezüge (für die Gewährung unerhebliche Daten können geschwärzt werden).

(15) Sonstiges (z. B. Pflegehilfsmittel): Bitte alle Abrechnungsunterlagen und eine kurze Erläuterung zur Prüfung beifügen. Zu ärztlich verordneten und dem Grundsatz nach beihilfefähigen Pflegehilfsmitteln leistet der SF 50% der Restkosten, max. € 1.000,- pro Jahr.

Die aktuellen Leistungen des Solidarfonds (PDF-Download)